17.10.2020

Die Transporteure des THW

Dass unsere Helfer der Fachgruppe Räumen nicht nur Geröll und Schutt beiseite räumen, sondern auch Fahrzeuge transportieren können, stellten sie heute unter Beweis.

Das Stahlseil der Seilwinde wird über den Tieflader gezogen

Aufgabe heute war es, einen nicht mehr fahrtüchtigen Anhänger des OV Wolfen- Bitterfeld in die Regionalstelle Halle zu transportieren. Unsere Regionalstelle nutzte diesen Anlass und machte daraus gleich eine Einsatzübung, in der der Transport eines liegengebliebenen Fahrzeugs geübt werden sollte. Somit kam nicht nur unser Ortsverband mit der Fachgruppe zum Einsatz, sondern auch der OV Sangerhausen mit seinem Zugtrupp und der Fachgruppe Logistik. Der Zugtrupp übernahm die Führung des "Einsatzes", während die Fachgruppe Logistik den Anhänger vorbereitete.

Alle Beteiligten trafen sich früh um 08:00 Uhr im OV Wolfen- Bitterfeld. Nach einer kurzen Lagebesprechung wie genau der Anhänger auf den Tieflader verladen werden soll, ging es auch schon direkt los. Die Kameraden aus Sangerhausen, kümmerten sich um den Anhänger. Dazu musste der Plane/ Spriegel Aufbau entfernt werden, damit die Maximalhöhe von 4,00 m nicht überschritten wird. Des Weiteren wurde er in die passende Ausgangstellung rangiert, um auf den Tieflader gezogen werden zu können. Parallel dazu bereiteten unsere Kameraden den Tieflader vor. Zum einen wurde die Ladefläche an den Anhänger angepasst und zum anderen wurden die passenden Ladungssicherungsmittel, wie Hemmschuhe, Zurrketten oder Spanngurte, bereitgelegt.

Um den Anhänger auf den Tieflader zu bekommen, kam die Seilwinde unseres Kippers zum Einsatz. Dazu wurde das Stahlseil der Winde über die Ladefläche des Tiefladers gezogen, um es an der Zugöse des Anhängers zu befestigen. Dann wurde der Anhänger ganz langsam mit der Seilwinde auf den Tieflader gezogen. Nachdem das geschafft war, musste er nur noch sicher verzurrt werden. Danach konnte es endlich losgehen.

In Kolonne fuhren die Helfer von Wolfen- Bitterfeld nach Halle in die Regionalstelle. Dort angekommen, musste der Anhänger wieder runter vom Tieflader. Um ihn kontrolliert runter rollen zu lassen, wurde der Mehrzweckzug verwendet. So konnte er ganz langsam herunterrollen. Zum Schluss rangierten die Kameraden aus Sangerhausen den Anhänger in seine neue Parkposition.

Die Kameraden des OV Halle sorgten für unser leibliches Wohl.


  • Das Stahlseil der Seilwinde wird über den Tieflader gezogen

  • Zur besseren Führung des Stahlseils wird es in den Rollenblock eingelegt

  • Das Spriegelgestell des Anhängers wird demontiert

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.