13.07.2014

Kreisjugendfeuerwehrzeltlager 2014

Vom 11.07.-13.07.2014 fand in Dieskau das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager statt.

 Freitag: Als wir um 14.00 Uhr am Lagerplatz ankamen, kam ein heftiger Schauer und wir haben unsere Sachen vom MLW abgeladen. Später am Abend war Eröffnungs-Appell, wo wir unter anderem von dem Bürgermeister von Dieskau, Vertretern der polnischen Feuerwehr und vielen weiteren begrüßt wurden. Nach Begrüßung und beziehen der Zelte, starteten wir zu einer kleinen Nachtwanderung, wo wir kleinere Aufgaben der Feuerwehr erledigen mussten, die in eine späteren Lagerolympiade dazu gezählt wurden.

Samstag: Nach dem Aufstehen und Frühstücken, sind wir zu der Lagerolympiade aufgebrochen in der viele Aufgaben erledigt werden mussten, die auf der Grundlage der Feuerwehr basierten. Mit der Hilfe der ganzen Gruppe und der Unterstützung unsere Betreuer Pascal Schmidt, Florian Clausnitzer, Melanie Braun, Maik Müller und Sarah Wiersch haben wir dann unsere Aufgaben erledigt. Abends standen wir gemeinsam auf dem Sammelplatz und warteten gespannt auf die Neptunstaufe, wo der Kamerad Maik Müller auf den Namen "Müsli" getauft wurde. Später am Abend war dann noch Disco angesagt.

Sonntag: Nach einer kurzen Nacht und dem Frühstück packten wir schon die ersten Sachen zusammen, aber es gab noch einen Programmpunkt, wo wir alle dabei sein sollten. Aus jeder Feuerwehr wurde ein Vertreter bestimmt, um bei der Aktion „Laufen statt Saufen“ teilzunehmen. Für uns ging Tobias an den Start. Die Vertreter hatten die Aufgabe nach einander ihre Schläuche zu koppeln und auszurollen. Danach versammelten wir uns zur Auswertung der Lagerolympiade. Eigentlich sollten wir dann unser Zelt abbauen und alles auf den MLW verlasten, aber unsere Betreuer mussten zu einem Einsatz direkt vor dem Gelände des Zeltlagers. Ein Feuerwehrfahrzeug war einen Hang herabgerutscht und mit dem GKW 1 sollte es zurück auf die Straße gezogen werden. Für uns war es eine tolle Präsentation was das THW alles kann. Nachdem der Einsatz zu Ende war bauten wir unser Zelt ab und verstauten alles auf dem MLW. Aufgeteilt auf den GKW 1 und den MLW fuhren wir in den Ortsverband. Dort grillten wir noch und wurden danach von unseren Eltern abgeholt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.